Ägyptisches Bio-Schwarzkümmelöl

Ägyptisches Schwarzkümmelöl der Ölmühle Solling Ägyptisches Schwarzkümmelöl der Ölmühle Solling

Unser natives Bio-Schwarzkümmelöl wird aus voll ausgereiften ägyptischen Schwarzkümmelsamen aus ökologischem Landbau mühlenfrisch kalt gepresst. Es wird danach lediglich filtriert, nicht desodoriert oder raffiniert, und zeichnet sich durch seine golgelbe Farbe und seinen ausgewogenen Geschmack (ohne „Kratzen“) aus. Schwarzkümmelöl kann bis maximal 90°C erhitzt werden. Als „Wohlfühlöl“ wird es löffelweise pur genossen, aber auch als typische Würze orientalischer Gerichte verwendet. 

Welche Inhaltsstoffe hat unser Bio-Schwarzkümmelöl?

Im Schwarzkümmelöl dominiert die essenzielle, zweifach ungesättigte Linolsäure. Daneben sind auch Alpha- und Gamma-Linolensäure sowie einfach ungesättigte Ölsäure enthalten. Linolsäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 10 g Linolsäure ( entspricht zirka 2- 3 Esslöffeln) ein. Etwas ganz Besonderes am Schwarzkümmelöl ist der hohe Anteil ätherischer Öle, der - je nach Erntejahr und Anbaubedingungen - zwischen 0,5% bis 2,5% liegt, hinzu kommen Bitter- und Gerbstoffe wie Nigellin und Thymochinon. Sie sorgen für den ausgesprochen intensiven, typischen Eigengeschmack, begründen aber auch die Beliebtheit des Schwarzkümmelöls für viele Anwendungen in der Volkskunde. 

Warum schmeckt nicht jedes Schwarzkümmelöl gleich?

Schwarzkümmelsaat unterliegt je nach Erntejahr und Herkunft erheblichen Unterschieden bezüglich Geschmack und Bekömmlichkeit. Manchmal wird zu früh geerntet, dann hat das Schwarzkümmelöl eine rote Farbe und schmeckt sehr scharf und bitter. Vollreife Schwarzkümmelsaat liefert ein goldgelbes, mild schmeckendes Öl. Die Ölmühle Solling versucht die geschmacklichen Unterschiede durch Mischungen verschiedener Schwarzkümmelsaaten auszugleichen und zu harmonisieren.